Sicherheistechnik - SelbstschutzFibel

Der Begriff Gewalt stammt von dem Wort walten, jemanden beherrschen und wird vom Täter / Angreifer ausgeübt um etwas mit Zwang (mit physische oder psychisch Gewalt) gegen den Willen der andern Person / des Opfers durchzusetzen.

Hört man das Wort Gewalt denkt man in erste Linie an körperliche Gewalt. Physische Gewalt kann von der Öffentlichkeit, Mitmenschen, Eltern leichter wahrgenommen werden, da das Opfer Verletzungen und äußerliche Merkmal vorweist. Beispiel hierfür sind, Körperverletzung, Schläge, Totschlag, sexuelle Übergriffe.

Die psychische Gewalt lässt sich nur schwer erkennen, da keine äußeren Merkmale oder Verletzungen erkennbar sind. Das Opfer wird von seiner äußeren Umgebung psychisch beeinträchtigt oder benachteiligt. Psychische Gewalt kann entstehen durch, Demütigung mit Worten (abwehrende Kommentare), Vernachlässigung, Ausgrenzung, Mobbing, Stalking. Auch Schlafentzug, Isolation oder Reizentzug zählen darunter.

Psychische Gewalt ist meistens die schlimmere Form der Gewalt, weil die Seele des Menschen stark beschädigt werden kann. Sie kann zu lebenslangen Einschränkungen, Benachteiligungen wie Depressionen und Angstzuständen führen.

www.Genu-Sicherheit.de
service@genu-vertrieb.de